Beton | ARCHIPENDIUM
ARCHIPENDIUM von Architekten für Architekten

Beton

Betondecken sind Konstruktionen aus Ortbeton oder Fertigteilbeton, die die zwei Eigenschaften unterschiedlicher Materialien vereinen. Die Festigkeit des Betons wird mit den flexiblen und beanspruchbaren Eisenbauteilen vermischt, um weite Flächentragwerke zu erhalten. Über diese Eigenschaften hinaus sind Betondecken sehr wirtschaftlich hinsichtlich der Konstruktionshöhe und der Kosten herzustellen. Die Decken werden für gewöhnlich in die Mauern eingespannt, so dass keine weiteren Tragkonstruktionen sichtbar sind. Die Ober- und Unterseite sind so eben herstellbar.

Normale Betondecken können ohne weitere Unterstützungen bis zu 6m Länge eingebaut werden. Die Dicke variiert zwischen 16 und 22cm, je nach Beanspruchung.